Eisklettern – der neue Trend?

Eisklettern – der neue Trend?

Eisklettern wird als boomende Trendsportart bezeichnet. Aus der alpinen Randsportart entwickelten sich in nur 20 Jahren Facetten vom Wasserfallklettern über das Mixedklettern bis hin zum Drytooling

Eine sehr facettenreiche Kletterdisziplin, die viel Wissen und Know-how verlangt. Gerade beim Wasserfall Eisklettern ist es keine gute Idee, auf das gerade Wohl mit der Sportart zu beginnen. Eine fundierte Ausbildung die die Einschätzung es Eises, die Lawinengefahr, die Kletter- und Sicherungstechnik und eine sehr überlegte Planung beinhaltet, empfehlen wir allen motivierten Kletterbegeisterten, die sich mit Eisgeräte und Eisschrauben auf gefrorene Wasserfälle begeben wollen. Bei entsprechender Fitness, ähnlich dem Sommerklettern, kann Eisklettern von allen motivierten Bergsportler*innen erlernt werden. Das bestätigt auch die Beliebtheit der Sportart, die an den jeweiligen Spots erkennbar ist. Neben der sehr speziellen Ausrüstung, dem nötige Know-how für die Tourenplanung und -durchführung, den passenden Temperaturen, ist die entsprechende Location wichtig. Hier bietet die Eisarena Kolm-Saigurn der Naturfreunde hervorragende Voraussetzungen. Sie liegt im Hüttwinkltal und bietet zahlreiche lohnende Eisklettersports. Um diese Klettermöglichkeiten in dieser einzigartigen Landschaft gesammelt darzustellen, haben die Naturfreunde Österreich aktuell und Druckfrisch den Eiskletterführer Kolm Saigurn herausgegeben.

Die Wasserfälle liegen am Fuße und im Schatten des Rauriser Sonnblicks bzw. des Alpen Hauptkammes und haben Aufgrund der Seehöhe und der schattigen Lage jedes Jahr solide und verlässliche Eisverhältnisse. Leichte Erreichbarkeit, geringer Zustieg, verlässliche Eisqualität und die geringe Lawinengefahr der Eisfälle machen dieses Gebiet sehr beliebt. Vor allem für Anfänger und Kurse ist das Gelände bzw. die ein Seillängen langen Eisfälle von WI 3 bis WI 6 hervorragend geeignet.

Gerade bei diesem Sport ist es aber unbedingt notwendig, eine fundierte Ausbildung zu durchlaufen, um die Gefahren gut einschätzen zu können und sich im Notfall auch selbst helfen zu können. Die Naturfreunde Österreich haben ihre Ausbildungszentren in ganz Österreich. Unter dem Motto „Mit Sicherheit mehr vom Berg“ fungiert auch die Sonnblickbasis in Kolm Saigurn als Ausbildungszentrum, wenn es um Eisklettern geht. Zahlreiche Kurse, wie das traditionelle IceXDream der Naturfreundejugend, bei dem Anfänger*innen und Fortgeschrittenen, das Klettern am Eis beigebracht wird, gehören zu den jährlich wiederkehrenden Ausbildungen der Naturfreunde Akademie.

Für Fortgeschrittenen Eiskletterer entstanden in den letzten Jahren immer mehr steile und schwere Eis- und Mixedlinien wo sich auch für fortgeschrittene ein Besuch durchaus lohnt auch wenn die Anzahl der schweren Linien, die Länge und absolute Schwierigkeit der Linien moderat bleibt. 

Quelle: Naturfreunde Abteilung Bergsport und Skitouren Martin Edlinger / ots  //  Fotocredit: Patrick Baumgartner

Das könnte Sie interessieren!

Harte Jungs!

27. 09. 2021 | Klettern

Harte Jungs!

Sie sind ein fixer Bestandteil eines jeden Klettergartens und jeder Kletterhalle. Viele Kletterer benützen sie auch mit fixen Expressen. Und bei Rettungsor...

Wie am Schnürchen...

22. 07. 2021 | Klettern

Wie am Schnürchen...

klettersport.tv gibt euch im Folgenden ein paar tipps zur Verwendung von Reepschnüren. Dabei konzentrieren wir uns heute darauf was es für Typen gibt bzw. ...

Express! Aber welche?

22. 07. 2021 | Klettern

Express! Aber welche?

Heute möchte euch klettersport.tv ein paar Überlegungen zum Thema Expressschlingen näher bringen. Viele wollen sich welche zulegen, aber welche sind die ri...

Schlinge ist nicht gleich Schlinge

22. 07. 2021 | Klettern

Schlinge ist nicht gleich Schlinge

Wir verwenden sie beim Klettern jedes Mal, und doch wissen wir über diese Ausrüstung so wenig. Bandschlingen!Deshalb bringt euch klettersport.tv diesen Aus...

Der Haken bei der Sache...

09. 06. 2021 | Klettern

Der Haken bei der Sache...

Sie sind ein unverzichtbarer Teil einer jeder alpinen Kletterausrüstung: Felshaken!Egal ob zu Absicherung für Erstbegeher, oder als Notfallausrüstung für W...