Die Boulder "Etikette"

Die Boulder "Etikette"

Mit dem steigenden Zuspruch zum Bouldern nimmt die "Boulder Etikette" eine immer größere Bedeutung ein. Halte auch Du dich an das "gentleman agreement", einige einfache Regeln die alle freiwillig einhalten!

Die Zahl der Boulderer im Freien steigt stetig an. Kein Wunder auch, wollen doch viele der Kletter Anfänger diesen tollen Sport auch im Freien betreiben.

Er ist gesellig, unkompliziert auszuüben und zudem shaped regelmäßiges Klettern unsere Körper. 

Was viele aber nicht bedenken, ist die Auswirkung auf den Fels. Denn leider schauen viele Boulderblöcke bzw. deren Absprunggelände nicht mehr gut aus. Und genau aus diesem Grund wollen wir bei Euch das Bewusstsein für die "Boulder Etikette" fördern.

Dabei handelt es sich um keinen strengen Regelkatalog. Vielmehr sind das wenige verständliche Handlungsempfehlungen, deren Einhaltung in der Bouldercommunity zum guten Ton gehören sollten.

Absprunggelände in Ordnung halten

Kennt ihr das? Ihr kommt in ein Bouldergebiet und müsst zuerst einmal das Absprunggelände sauber machen. Manchmal kommt es vor das Boulderer auf nasses Gelände Äste, Steine, usw. legen, damit ihre Bouldermatten halbwegs trocken bleiben.

Alles ok damit! Nur solltet ihr vor dem Verlassen dann auch wieder sauber machen!

Boulder putzen!

Es hat sich längst eingebürgert, dass man einen Boulder vor dem Verlassen wieder ordentlich putzt. Verwende bitte einfach deine Boulderbürste dafür und reinige alle Griffe und Tritte. Zudem solltet ihr darauf achten, nicht zu viele "tick-marks" anzubringen bzw. auch diese wieder sauber weg zu machen.

Bitte bedenkt. Zuviel Kletterchalk auf all den Griffen und Tritten mindert nicht nur die Reibung und eure Performance. Es ist zum einen extrem hässlich wenn die Blöcke total eingechalkt sind. Und zum anderen kann das Magnesium in Kombination mit Wasser auch langfristig dem Fels schaden.

R E S P E C T!

Es haben beim Bouldern mehr Spass, wenn man auch respektvoll miteinander umgeht. D.h. zuerst vielleicht ein freundliches "Hallo" wenn man auf andere Leute trifft. Und dann erst darauf die nette Frage, wie lange sie z.B. bei einem bestimmten Block bleiben wollen.

Manchmal ist es besser mit seiner Boulderausrüstung ein paar Blöcke weiter zu ziehen als am selben Projekt wie andere abzuhängen.

Zum Respekt gehört aber auch, andere Boulderer auf ein Fehlverhalten hinzuweisen. Wer die Boulder Etikette nicht respektiert, sollte freundlich aber bestimmt darauf aufmerksam gemacht werden.

Shit happens!

Jeder kennt die Situation. Man ist weit weg vom Dixi WC am Parkplatz und muss plötzlich dringend auf´s Klo. Die mit abstand schlechteste Lösung in dann einfach in den Wald zu kacken und auch sein WC Papier auf seinem Geschäft liegen zu lassen.

Wer ein echter Boulderer ist, besitzt eine kleine "Shit Shovel" und vergräbt seine Ausscheidungen ordentlich in der Erde. Das Toilettenpapier nimmt man in jedem Falle wieder mit. Eine kleine Plastiktüte für den Müll sollte man ohnehin dabei haben, da passt auch das Klopapier perfekt hinein.

Die Zigaretten Dose

Niemanden stört es wenn andere Boulderer rauchen. Aber alle stört es, wenn die Kippen  am Wandfuß, im Absprunggelände oder noch viel deprimierender in Felsspalten zu finden sind.

Deswegen liebe Leute. Legt euch doch einfach eine Zigaretten Dose zu. Wie z.B. eine leere Kaugummi Dose. Kostet keinen Cent, ist geruchsdicht und verschließt extrem fest.

Nur zur Info. Ein normaler Zigarettenstummel braucht ca. 100 Jahre bis er zersetzt ist. Und zwar in jede Menge richtig schädigendes Microplastik. Zudem verunreinigt nur eine alte Kippe auch noch 1.000 Liter Wasser.

Deshalb. Einfach nicht faul sein und und eine Zigaretten Dose verwenden!

Rede keinen Müll - packe ihn ein!

Interessanter Weise packen Boulderer gerne mal ein fremdes Boulder Chalkbag ein, wenn sie eines finden. Bei Müll sieht das leider anders aus!

Deshalb gehört es auch zur Boulder Etikette, dass man einfach immer einen Müllbeutel mit hat. Egal ob es dann die eigene Bananenschale, das eigene Tape oder die Kippen anderer Sportler sind. Es tut niemanden weh ein klein wenig fremden Müll einzupacken.

Denn dieser muss ja nicht mal absichtlich liegen gelassen werden. Sicher ist es jeden von uns schon passiert, dass die etwas unabsichtlich liegen gelassen hat.
 

Das könnte Sie interessieren!

Wie am Schnürchen...

22. 07. 2021 | Klettern

Wie am Schnürchen...

klettersport.tv gibt euch im Folgenden ein paar tipps zur Verwendung von Reepschnüren. Dabei konzentrieren wir uns heute darauf was es für Typen gibt bzw. ...

Express! Aber welche?

22. 07. 2021 | Klettern

Express! Aber welche?

Heute möchte euch klettersport.tv ein paar Überlegungen zum Thema Expressschlingen näher bringen. Viele wollen sich welche zulegen, aber welche sind die ri...

Schlinge ist nicht gleich Schlinge

22. 07. 2021 | Klettern

Schlinge ist nicht gleich Schlinge

Wir verwenden sie beim Klettern jedes Mal, und doch wissen wir über diese Ausrüstung so wenig. Bandschlingen!Deshalb bringt euch klettersport.tv diesen Aus...

Klebrige Sache

02. 04. 2021 | Outdoor

Klebrige Sache

Wie kommen eigentlich die Klebehaken in den Fels? Wir bei klettersport.tv zeigen euch mit Hilfe von Einbohr Experten Gerhard Schaar von bolting.eu wie das ...

So entsteht ein Klettersteig!

24. 02. 2021 | Outdoor

So entsteht ein Klettersteig!

Die "eisernen Wege" erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Aber selten wissen Klettersteig Liebhaber wie sie entstehen. Wir haben deshalb beim Experten ...