Bundesheer - 500 Kinder bei der Kinderbetreuung 2022

Bundesheer - 500 Kinder bei der Kinderbetreuung 2022

13 Kasernen in fünf Bundesländern bieten die Möglichkeit der temporären Kinderbetreuung

Bereits seit über zehn Jahren bietet das Bundesheer Kindern von Bediensteten die Möglichkeit, an einer temporären Kinderbetreuung während der Sommerferien teilzunehmen. Betreut werden die Kinder durch eine professionelle Organisation in 13 verschiedenen Kasernen. Die dafür notwendige Infrastruktur wird grundsätzlich durch das Bundesheer bereitgestellt. 
 

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner: „Mit der Möglichkeit der Inanspruchnahme der temporären Kinderbetreuung durch Kinder unserer Bediensteten, nehmen wir die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers gegenüber den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern wahr: Um Vereinbarkeit von Beruf und Familie für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ermöglichen arbeiten wir laufend daran, um dieses Angebot noch weiter zu optimieren.“ 
 

„Wichtig ist aber auch, dass die Kinder in ihren Sommerferien eine unbeschwerte Zeit mit vielen spannenden Abenteuern erleben, neue Freunde kennenlernen und unter professioneller Betreuung richtig Spaß haben können“, so die Ministerin weiter. 
 

Betreut werden Kinder von drei bis zwölf Jahren in der Maximaldauer von vier Wochen in den Bundesländern Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark und Wien. Die höchste Teilnahme erfolgt in der Steiermark, wo die Betreuung in den Kasernen in Zeltweg, St. Michael, Graz, Feldbach und Straß angeboten wird.

Quelle: Bundesministerium für Landesverteidigung Presseabteilung / ots  //  Fotocredit: © Bundesheer

Das könnte Sie interessieren!

Vier Tage Action bei den World Games of Mountainbiking in Saalbach Hinterglemm

14. 08. 2022 | Sport

Vier Tage Action bei den World Games of Mountainbiking in Saalbach Hinterglemm

Start des Marathons bei den 22. World Games of Mountainbiking

20 Jahre Hochwasserkatastrophe – Seit 2002 wurden 700 Mio. Euro in Schutzmaßnahmen investiert

14. 08. 2022 | Politik

20 Jahre Hochwasserkatastrophe – Seit 2002 wurden 700 Mio. Euro in Schutzmaßnahmen investiert

Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder mit den Bürgermeistern der Gemeinden Nußbach und Wartberg an der Krems und Wasserbauexpert/innen des Landes bei...

13.8.2022/9:00 Uhr - Bezirke GM/VB - Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

13. 08. 2022 | Stadt

13.8.2022/9:00 Uhr - Bezirke GM/VB - Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

13.8.2022/9:00 Uhr - Bezirke GM/VB - Aktuelle Informationen und Details zu COVID-19

Bernhuber zieht Fäden in EU-Pflanzenschutzverhandlungen

13. 08. 2022 | Politik

Bernhuber zieht Fäden in EU-Pflanzenschutzverhandlungen

Ohne bäuerliche Betriebsmittel wie Dünger oder Pflanzenschutz wird die Ernte deutlich sinken

Gesundheitsminister Rauch holte sich COVID-19-Auffrischungsimpfung

13. 08. 2022 | Gesundheit

Gesundheitsminister Rauch holte sich COVID-19-Auffrischungsimpfung

Gesundheitsminister Johannes Rauch hat am 12. August 2022 in Dornbirn seine Auffrischungsimpfung gegen COVID-19 erhalten